Seite 2 von 4
#16 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 03.09.2018 16:43

Was war los, heute Morgen, mit dem harten Kern der Isnyer Storchenmannschaft? Gegen 9 Uhr waren
noch alle zu Hause! Keinen Hunger auf Frühstück? Noch müde? Schlecht geschlafen?

Franz und Franziska vom Eichennest beim Neidhammelbrunnen

Julia und Paul vom Eichennest beim ehemaligen Ochsenkeller

Peppi und Henriette von einem der Lindennester


Toni und Antonia vom anderen Lindennest

Urs und Ursula, die Bewohner des Rathausnestes, waren ebenfalls noch zu Hause



Auf dem Sendemast, das könnte einer der Finnis sein, aber wer ist der Kandidat, der da auf dem Hausdach
sitzt? Bestimmt kein "Hiesiger", denn in allen Nestern wurde jetzt laut und aufgeregt geklappert. Aha, da
mussten also die Nester bewacht werden, deshalb der Verzicht auf ein zeitiges Frühstück!

...und dann waren da plötzlich noch zwei auf dem Espantor - die Aufregung bei den Stammstörchen
war groß!



Irgendwie werden sie sich geeinigt haben, denn am Nachmittag war wieder Ruhe eingekehrt, die Störche
waren zum Futtern ausgeflogen...
...das ist Paul im Landeanflug, der seiner Julia folgt, die kurz zuvor auf der Wiese beim Segelflugplatz
gelandet ist.





Julia








LG
Ulli

#17 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 04.09.2018 21:40

"Wir sind wieder da!!!" klapperten gegen 20 Uhr - die Sonne war bereits untergegangen - unsere
Isnyer Stammstörche, als sie in ihre Nester zurückkehrten. Alle? Nein, Urs und Ursula hatten
anscheinend einen längeren Ausflug unternommen und ließen noch auf sich warten. Dafür
waren auch heute wieder mindestens drei Übernachtungsgäste dabei, einer auf dem Rathaus-
dach, zwei andere hatten auf dem Wassertor ihr Nachtquartier bezogen.
Paul auf der "Terrasse" vor seinem Nest


Julia hat das Nest ganz für sich alleine


Franz und Franziska


Peppi und Henriette


Toni und Antonia


LG
Ulli

#18 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 05.09.2018 21:28

Sie waren zu viert, die Rotbeine, die heute in der Früh zum Frühstücksbuffet am Segelflugplatz flogen...

Die erfahrenste Isnyer Störchin, unsere 20jährige Julia, wusste genau, wo es die besten Leckerbissen gibt!


...nix wie hinterher!!!








Julias unberingte Gefolgschaft, das werden Ehestorch Paul gewesen sein und vermutlich unsere beiden
aktuellen Übernachtungsgäste, einer war vom Schnabel her ein Jungstorch





Bei der Abendrunde waren zwei Übernachtungsgäste auf dem Wassertor zu erkennen, alle anderen
Störche saßen brav in ihren Nestern!
LG
Ulli

#19 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 07.09.2018 15:56

Es ist ganz ruhig geworden in der Isnyer Storchenszene, die heiße Phase ist vorbei! Jedes
Storchenpaar hält sich tagsüber auf seiner Lieblingsfutterwiese auf, abends sitzen alle brav
beizeiten auf dem Nest.
Gestern Morgen: Paul und Julia standen schon ganz früh auf ihrer Stammwiese beim
Segelflugplatz. Aber bevor gefrühstückt wurde, musstee erst das Gefieder tip-top gepflegt
werden!




Die Lieblingswiese von Urs und Ursula ist nach wie vor am Gschwendwald bei Ziegelstadel







Toni und Antonia am Abend

Suchbilder von heute Nachmittag als die Sonne wieder schien und der Regen sich verzogen hatte: drei Störche
beim Segelflugplatz, Paul und Julia mit einem links beringten Kollegen






Die Vogelwarte hat sich wieder gemeldet und eine Rückmeldung über einen abgelesenen Storch aus der Schweiz
geschrieben. Es ist einer von 2018 aus Zürich, das ist in diesem Jahr der dritte eidgenössische Jungstorch,
der auf der Reise in den Süden erst mal einen Haken in Richtung Norden eingeschlagen hat. Die anderen beiden
waren aus Aristau im Kanton Aargau.

LG
Ulli

#20 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 11.09.2018 16:34

Die Bilder ähneln sich, Paul und Julia gestern beim Frühstück fassen.....


...und heute...

Seitdem der Nachwuchs abgereist ist, sieht man die beiden eigentlich immer auf den Wiesen beim
Segelflugplatz und in den Neutrauchburger Wiesen. Die Tonis und die Franzis habe ich heute wieder
vergeblich gesucht. In den bevorzugten Storchenwiesen bis Urlau war heute kein einziges Rotbein
unterwegs. Dann war heute vermutlich die Gegend südwestlich von Isny an der Reihe.

Gestern Abend zur blauen Stunde - ein unberingter Gast auf dem Wassertor


#21 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 12.09.2018 21:26

Die Sonne war schon untergegangen gestern Abend, aber von den Störchen war weit und breit noch keine Spur. Langer Tagesausflug? Abgereist?
Zwei Störche entdeckten wir auf der Wiese beim Segelflugplatz, ich tippe auf Paul und Julia. Ein Bauer war mit der Ballenpresse unterwegs, die Gelegenheit für ein leckeres Storchenbetthupferl!


Bei der Morgenrunde waren wieder alle Nester unbesetzt...


...aber dann um die Mittagszeit: Störche in Sicht!!!

Peppi


Toni und Antonia


Franz


Eine Weile später futterten sich diese acht in den Wiesen satt


LG
Ulli

#22 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 13.09.2018 16:26

Das Rätsel um die unbesetzten Storchennester am Abend ist gelöst! Unsere Rotbeine wurden gegen 21.30 (!!!)
beobachtet, als sie nach Hause flogen!
Zur besten Storchenfrühstückszeit waren heute vier unserer Freunde in den Wiesen beim Segelflugplatz
unterwegs!


Bei den beiden im Vordergrund tippe ich auf Finn und Finja, beide sind links beringt. Im Hintergrund Finns
Mama Julia mit ihrem Partner Paul





Julia und Paul


Fünf Störche waren in den Wiesen bei Schweinebach zu erkennen...


...und bei Ziegelstadel stand ein einsamer Urs herum!

LG
Ulli

#23 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 18.09.2018 16:15

Julia und Paul meinten es gut mit mir gestern Abend und flogen schon um 19.15 laut klappernd
auf's Nest zum Fotoshooting!








Antonia habe ich seit gestern Morgen nicht mehr gesehen, da frühstückte sie noch gemeinsam mit Paul und Julia, ob sie danach abgereist ist?
Urs und Ursula und Finn und Finja halten natürlich noch weiterhin die Stellung in Isny!

LG
Ulli

#24 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 25.09.2018 16:08

Julia ist am Wochenende abgereist, Paul streifte gestern ganz alleine durch die Wiesen. Finn und Finja und Urs und Ursula halten weiterhin die Stellung.

Als wir kurz nach sieben Uhr das Haus verließen und zur Morgenrunde starteten, flog ein Storch im Tiefflug über's Haus.
Er flog stadtwärts, also schon wieder nach Hause. War wohl zu kalt, heute Morgen, hatte er keinen Appetit auf
tiefgekühltes Frühstück? Dächer und Wiesen waren weiß, wir hatten den ersten Nachtfrost. Hat mich der Storch
erkannt? War es etwa Paulchen? Wäre gut möglich,denn kurz darauf, als wir die Wiese überquerten, landete
Paulchen neben uns und begleitete uns ein Stück!







Am Nachmittag dann weit und breit keine Spur von Paul, auf seinen Lieblingswiesen war er nicht unterwegs.
Die heutige Schlafplatzkontrolle wird den Beweis liefern, ob der kräftige Ostwind Paul in Richtung Winterquartier

geblasen hat.
LG
Ulli

#25 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 25.09.2018 20:34

Bingo! Meine Vermutung hat sich bestätigt. Paul hat heute im Laufe des Tages die erste Etappe seiner
Reise ins Winterquartier in Angriff genommen. Gattin weg, dazu Eisfüße am Morgen wegen Nachtfrost,
da hat er die notwendigen Konsequenzen gezogen und ist abgereist. Jetzt sind alle vier Baumnester

auf dem Festplatz verwaist! Der Nestputz kann geplant werden!
LG
Ulli

#26 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 28.09.2018 14:50

Ein kleiner Abstecher zu den Futterwiesen von Urs und Ursula - so viel Zeit musste heute sein!
Im Gegensatz zu gestern hatte ich Glück - Urs und Ursula waren wieder in den Wiesen am
Gschwend bei Ziegelstadel! Um auch die Finnis zu suchen - dazu reichte die Zeit leider nicht!

Ursula


Urs


Ursula hält nach ihrem Urs Ausschau


...der war noch beschäftigt und suchte etwas unter seinem Flügel


...aber dann: flotten Schrittes der Ursula hinterher!






Es sieht gefährlicher aus als es tatsächlich war. Die beiden Wauzis waren weiter weg als es auf dem Bild aussieht, sie
waren angeleint und warteten vorbildich mit Frauchen, bis sich die Störche entschieden hatten, ob sie rechts oder
links des Weges weiterfuttern wollten.


LG
Ulli

#27 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 17.10.2018 10:08

Gerne würde ich ein Bild von Urs und Ursula auf der grünen Wiese zeigen, aber ich habe nach dem Urlaub
noch nicht rausgefunden, auf welcher grünen Wiese sie sich zur Zeit satt futtern.
Finn und Finja sind dieses Jahr tatsächlich wieder auf eine längere Reise in den Süden aufgebrochen, so
sieht es jedenfalls aus, denn sie haben Isny Anfang Oktober verlassen. Werden Urs und Ursula eisern

die Stellung halten?
LG
Ulli

#28 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 19.10.2018 15:32

Eine dicke Nebeldecke lag heute Morgen über Isny, da hatte die Sonne große Mühe,

sich gegen später so halbwegs durchzukämpfen. Meine Vermutung, dass die Störche bei

Nebel nicht so weit fliegen und stadtnahe Wiesen aufsuchen werden, hat sich bestätigt.

Heute hatte ich Glück, Urs und Ursula waren auf den Futterwiesen bei Ziegelstadel unter-

wegs! Urs und Ursula halten jetzt alleine die Storchenstellung, Finn und Finja sind am 6. 10.
abgereist.

a.jpg" border=0>











LG
Ulli

#29 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 22.10.2018 16:07

Aufmerksame Beobachter haben entdeckt, dass die Finnis wieder da sind! Dann hat Finn anscheinend
die Kurztripp-Gene von seiner Mama geerbt, die sich ja auch immer nur eine relativ kurze Auszeit von Isny
im Herbst gönnt!

#30 RE: Die Storchenhochburg Isny von Ulli 23.10.2018 16:51

Durch Zufall entdeckt:
Urs und Ursula bei den Kühen auf der Weide bei Lengersau

Finn

und Finja bei Kleinhaslach

LG
Ulli

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz