Seite 2 von 19
#16 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 15.08.2018 08:28

Bären, Junge, und Interviews - UPDATE 14. August 2018


RC's Junges von Linda Pottinger

Unter den vielen Highlights heute mit Bären und Jungen war die Rückkehr von RC und ihrer Familie, wegen denen sich die Nachbarschaft schon Sorgen gemacht hatte. Sie war einfach für ein paar Tage verschwunden, nachdem wir einen Schuss gehört hatten. Wir bestätigten, dass sie zwei männliche Junge und ein weibliches hat. Alles ok. Die Fotos sind wieder von Schwarzbär Feldkurs Teilnehmerinnen Denise Bradley und Linda Pottinger.

Unter den Bären war ein magerer Neuankömmling – ein langbeiniges junges Männchen, wahrscheinlich ein 3-jähriger, der in dieses Gebiet hier gestpolpert sein könnte, nachdem er sich aus seinem Geburtsgebiet entfernte, wie es junge Männchen machen.

*
1 = RC von Denise Bradley
2 = RC und Junge von Linda Pottinger

Es war auch ein Tag des Interviews für die Dokumentation.

*
1 = Langes mageres Männchen
2 = Interview

Wunderschönes Wetter, lustige Leute und Bären die von fantastisch bis super niedlich reichten. Ein toller Tag.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#17 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 17.08.2018 09:00

Die Geschichte von drei Bären - UPDATE 16. August 2018


Big Harry - Aug. 2018

Loppy hat seinen Namen von seinen zerfranzten, hängenden Ohren von zu vielen Kämpfen mit den falschen Bären. Wir sagen falschen Bären, denn er hat sich sogar V-Dort vorgeknöpft. Vor einigen Jahren hieß V-Dot ihn willkommen sein Fressen mit ihm zu teilen und er wurde von Loppy nur attackiert. Die meisten Bären kennen Loppy und meiden ihn. Big Harry sah ihn letzte Nacht. Harry ging ihm nach, verknäulte sich mit ihn und jagte ihn davon. Was hat das böse Blut verursacht? Es könnte sein, dass sie vorher schon gerauft hatten. Tatsächlich glaube ich, dass es Big Harry war, der Loppy vor einigen Jahren eine Lektion erteilt hatte, als Loppy etwas dreist wurde und auf seinem Rücken landete mit Harry über ihm stehend.


Loppy – Juli 2016

Könnte es auch eine Dreiecksbeziehung sein? Nachdem Harrys übliche Partnerin June 2013 als Teil einer infamen DNR Aktion getötet wurde, zu der der DNR vor Gericht zugeben musste dass sie gelogen hatten, um ihre Aktionen zu vertuschen, nahm Harry im Jahr 2014 Kontakt zu Lily (26. Mai) auf. Aber dann in der Paarungszeit von 2016 und 2018 tat Lily sich mit Loppy zusammen. Die zwei wurden wiederholt auf einer Pfadkamera aufgenommen, als sie in diesen Jahren zusammen hingen. Was immer das Problem ist, Big Harry toleriert Loppy nicht.


V-Dot – Sept 2015

Wir waren überrascht über den Einsatz den Harry gestern gegen Loppy unternommen hat, nachdem man ihn langsam und ein bisschen unsicher vor einigen Tagen gesehen hatte. Aber als Harry aktiv werden musste, tat er es und Loppy wusste das Rückzug der bessere Teil von Tapferkeit war. Wir haben Harry überprüft, als er nach der Jagd auf Loppy zurückkam. Harry war in Ordnung. Wir haben Loppy seitdem nicht mehr gesehen.

Das Foto zeigt Harry mit seinem typischen traurigen Blick und der vernarbten Stirn von 14 Jahren Paarungskämpfen von denen wir wissen. Wegen seiner hellen Schnauze nehmen wir an, dass er Lilys Vater ist. Wegen Spankys heller Schnauze und dem traurigen Blick, nehmen wir an, dass Harry auch Zeit gefunden hat, sich mit Shadow 2014 zu verpaaren, vielleicht als Männchen, der Shadow dazu verhalf ihren Rekord aufzustellen der älteste Schwarzbär der Aufzeichnungen zu sein, der ein Junges produzierte, was sie 2015 im Alter von 28 machte.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#18 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 20.08.2018 09:01

Die fünf Bären hinter den Kulissen und große Besorgnis für Holly - UPDATE 19. August 2018


Wildbär am NABC

(Update von Sharon Herrell) Vor einigen Tagen während der 17:00 h hintern den Kulissentour besuchte ein Wildbär den Zaun und wurde Teil des Bildungseinsatzes am Bären Zentrum. Zusammen mit der Vorstellung der vier Botschafterbären, beschloss der zwei oder drei Jahre alte Wildbär, dass er auch Teil der Aktion sein wollte. Er wurde von den Mitarbeitern schnell vom Zaun weggescheucht. Es gab eine kürzliche Sichtung dieses Bären auf unserem Parkplatz und er scheint an den Lehrpfaden herumzuhängen. Diese Bären gehen schnell weg von Menschen wenn sie sie sehen, aber es führte von den Besuchern zu interessanten Fragen an die Praktikanten, die diese zu beantworten hatten. Diese Besuche von Wildbären machten Holly ängstlich.


Holly an der Felsenhöhle

Wir hoffen auf Regen da die Pflanzen und Beeren in den Northwoods abnehmen. Es ist schwer den Herbst so schnell kommen zu sehen, doch genau das passiert. Holly hat ihr Gebot abgegeben und sie scheint die von Tasha 2017 renovierte Höhle zu bewachen. Wo wird Tasha überwintern und ist das Hollys endgültige Entscheidung. Wir werden abwarten müssen.

Die Bären halten derzeit ihr Gewicht außer Lucky; Er hat acht Pfund zugenommen. Das ist akzeptabel. Ted hat drei Pfund zugenommen und die Weibchen haben ihr Gewicht gehalten. ‚‘Alles ist gut mit ihren gewichten. Hyperphagie hat drei unserer Bären übernommen; sie scheinen bodenlose Bäuche zu haben (außer Holly). Wenn ich auf die Gewichte vom letzten Jahr schaue – alle sind ungefähr dasselbe, außer Tasha die zunimmt. Die viele Nahrung, die die Bären im Gehege gefressen haben und die Menge, die wir füttern, scheint keinen Einfluss zu haben, aber sie haben immer noch über 6 Wochen Zeit vor dem Winterschlaf.


Lucky kletter auf den Patbaum

Lucky und Holly klettern beide gerne auf den Patbaum für Leckerbissen. Ich habe die Futterverteilung erhöht, indem ich die Serviertisch Futterplätze die für Anreicherungen gedacht sind, mit einbeziehe und gebe ihnen mehr Früchte als Trockenfutter um ihnen bei der Gewichtzunahme zu helfen. Ich mache mir keine Sorgen, dass sie alle ideales Gewicht für die Überwinterung haben werden. Die kleine Tasha ist nicht mehr so klein.


Tasha

Der rauchige Dunst, der von den kanadischen Waldbränden hereingeweht wird, scheint sich über Ely gelegt zu haben. Ich füge ein Bild bei das den Sonnenuntergangdurch den Rauch in seiner rosa Phase zeigt. Das Bild von Holly und Tasha spiegelt den Dunst wider, der gerade in der Luft hängt. Unsere Gedanken sind wie immer bei den Feuerwehrleuten, die versuchen diese Feuer unter Kontrolle zu bringen.


Ted

Dieses Wochenende hatten wir besondere Besucher von dem Kalahari Erdmännchen Forschungsprojekt. Professor Tim Clutton-Brochn von der Cambridge Universität und Professor Marta Manser von der Universität Zürich, kamen zu einem Besuch mit Dr. Rogers, nachdem sie an einer Konferenz über Tierverhalten in Minneapolis teilgenommen haben. Sie verbrachten einige #Stunden mit der Direktorin für Bildung, Judy Thon und dann gingen sie hinaus und verbrachten den Tag und Abend mit Dr. Rogers am Wildtier Forschungsinstitut. Es war mir eine große Ehre, sie am Samstag bei uns zu haben um ihnen unsere vier Botschafterbären vorstellen zu können und über deren unterschiedliche Persönlichkeiten zu sprechen, ihre Vorlieben und Abneigungen. Mit Hilfe unserer Praktikanten und Bärenausbilderin Julie aus GB zeigten wir ihnen gegrabene Höhlen, Anreicherungsgeräte, und wie unsere natürliche Umgebung Langeweile zu verhindern und Schrittmacher zu sein. Unser Lebensraum zeigt (in kleinerem Maße) wir unsere Bären wie Wildbären leben, aber ihr ganzes Leben in Gefangenschaft bleiben.

Ach und übrigens – ich bin die Senior Bären(bear)pflegerin und nicht Bienen(Bee)pflegerin


Smog in Ely

Danke für all Ihre Unterstützung.

Sharon Herrell, Senior Bärenpfleger

#19 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 21.08.2018 08:04

Bärenaktionen, Bärensprache - UPDATE 20. August 2018


Shadow von Pam Gordon

Bären in Action. Bären diskutiert. Eine wunderbare Zeit. One-eyed Jack läuft besser, legt etwas Gewicht auf sein schlimmes Hinterbein sodass er nicht hüpfen muss. Crackle zeigte sich. Eine Schwarzbär Feldkurs Teilnehmerin, die hier zum fünften Kurs ist, hatte noch nie Shadow gesehen. Sie sah sie dieses Mal. Alle Teilnehmer in diesem Kurs waren mindestens zweimal vorher hier. Für sie bedeuten die Gespräche über Bären viele Erinnerungen.

In der vergangenen Woche beinhalteten die Gespräche über Bären auch ein Interview für eine Dokumentation. Ich freue mich darauf diese zu sehen. Das Kanufoto stammt von einem 4K Video das von einer Drohne aufgenommen wurde. Weitere Bärengespräche waren Teil des Konzerts von Pat und Donna Surface Freitagabend. Gastgeberin Donna Surface teilte eine Geschichte mit dem überfüllten Auditorium wie es ist, aus New York in die Bärenwälder von Ely zu kommen. Sie erzählte, wie sie und ihr Mann zum WRI kamen, Bären trafen und wie sie jetzt gerne Bären sehen, was dieses Jahr bedeutete, dass Bären von ihrem Fenster die reichlich vorhandenen Apfelbeeren fraßen. Sie haben Lieder über die Bären und die Forschung geschrieben. Das Nordamerikanische Bären Zentrum verkauft ihre Musik und ihre Musik wird wahrscheinlich in der Dokumentation zu hören sein.


Lynn im Kanu – Foto mit der Drohne von Jessie

Weitere gute Bärengespräche mit dem weltbekannten Verhaltensforscher Professor Tim Clutton-Brock und seiner Kollegin Dr. Marta Manser – die Wissenschaftler, die die Erdmännchen in der erfolgreichen TV Serie Meerkat Manor auf Animal Planet (2005-200 zeigten.

Viel geschieht.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#20 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 22.08.2018 08:48

Spanky, Haselnüsse, Falkennachtschwalben - UPDATE 21. August 2018


Spanky 18h 21.08.

Der dreijährige Spanky wurde in den Hintern gebissen – wahrscheinlich von Bows Tochter Nancy (3), die drei Junge hat. Wir sahen vor zwei Nächten, wie Nancy ihn weggejagt hat. Am nächsten Morgen fotografierten wir die offene Bißwunde, ungefähr 2 Inches im Durchmesser, auf seiner rechten Hinterhand. Ein Tierarzt sagte, dass diese flache Wunde ohne Eingriff heilen wird. Die Nachbarschaft hat ein Auge auf ihn und schickte heute um 18h ein Bild von ihm.


Haselnüsse

Ein weiteres Puzzleteil zeigte sich heute, warum wir in einem Jahr, das mit einer so vielversprechenden Ernte begann, so viele Bären kommen sehen. Die Schnabel-Hasel (Corylus cornuta), die die Gruppe heute fand, waren leere Schalen mit Löchern darin. Faltenwurmmotten (Cydia latiferreana) graben sich in die Haselnüsse, fressen sie, graben sich 2-4 Wochen später wieder heraus, hinterlassen leere Schalen und hungrige Bären. Das erinnert mich an 1989 als Terri und ihre Jungen Gerry und Mary mit leeren Haselnüssen konfrontiert wurden. Sie verließen diese Gegend und zogen 41 Meilen zum Superiorsee um 1 Monat lang gute Haselnüsse zu fressen, bevor sie Anfang September wieder nachhause kamen. Das Foto zeigt das Ausgangsloch einer leeren Haselnuss. Daneben sind die Schalenteile einer ähnlich leeren Haselnuss.


Spankys Wunde 19.08.

Der Herbstzug der Vögel begann vor einigen Tagen mit hunderten von Falkennachtschwalben (Cordeiles minor), die losflogen und uns überflogen. Sie verlassen diese Gegend früher und ziehen weiter als die meisten anderen Vögel, ihre Überwinterungsgebiete sind so fern wie Argentinien und Uruguay.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#21 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 24.08.2018 09:15

Spanky Heilung, Yellowstone Grizzlies - UPDATE 23. August 2018


Spanky

Spankys Wunde heilt. Er möchte sie gerne lecken, aber kommt nicht ans Ende seiner Hüfte. Die Wunde nässt (ein Stadium der Heilung) und blutet nicht länger. Der Hautlappen trocknet, wie es der Tierarzt gesagt hat. Lorie Kennedy machte ein Bild von ihm, wie er am Fuß einer Weymouthskiefer schlief. Ein weiteres Bild von ihm, zeigt, wie er auf eine Plattform an einer Futterstation klettert. Beachten Sie seinen Blick. Er hat körperliche Probleme, die wir noch zu identifizieren versuchen. Wenn er mehr als drei Haselnüsse ins Maul nimmt, lässt er den Überschuss im Gegensatz zu anderen Bären fallen.

Schläft – von L. Kennedy

Er hat nur beschränkten Gebrauch seiner Zunge. Er kann sie nicht weiter als ungefähr eineinhalb Zentimeter über seine Zähne hinausstrecken, im Gegensatz zu anderen Bären, die ihre Zunge 4-6 Inches herausstrecken können um Futter zu berühren und es in ihr Maul zu stecken. Ich nehme an, dass es Zungenprobleme sind, die das Futter aus seinem Maul fallen lassen. Andere Bären können ihre Zunge geschickt benutzen um Futter in Ihr Maul zu bekommen. Die Nachbarschaft beobachtet ihn, versucht seine Grenzen zu beschreiben und fühlt sich ein wenig beschützend diesem hilfsbedürftigen Bären gegenüber. Spanky ist jetzt 3 Jahre alt und er ist der Sohn von der ältesten uns bekannten Schwarbärin, die noch Junge auf die Welt gebracht hat (Shadow mit 28 Jahren). Alle Überlegungen sind willkommen.


Spanky an Plattform

Ein anderes Thema, eine Meinung von Ted Kerasote in der New York Times über die vorgeschlagene Grizzlibär Jagd im Yellowstone Ökosystem ist gut geschrieben und wird durch starke wissenschaftliche Daten von Top Biologen unterstützt: https://www.nytimes.com/2018/08/18/opini...nt-wyoming.html


Wunde heilt

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#22 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 26.08.2018 07:46

Hübscher Lou - UPDATE 25. August 2018


Lou

Lou, der hübsche Jährlingssohn der 18-jährigen Donna gab heute einen schönen Blick auf sein markantes Gesicht. Er ist immer leicht zu erkennen. Ich freue mich auf den nächsten Schwarzbär Feldkurs, der morgen beginnt. Ich freue mich auch auf eine weitere Donna, meine Frau, die bald von ihrer Colorado Abenteuerreise mit Judy McClure nach Hause kommen wird. Sie wird Bilder haben und Geschichten zu erzählen. Ich fahre früh nachhause.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#23 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 27.08.2018 08:44

Bär Donna, Jewel und Junge - UPDATE 26. August 2018


Donna von R.Vickers

Ein Anruf kam, dass Donna, Jewel und ihre Jungen an einer Futterstation waren. Wir stapelten uns in den Van und hasteten los. Randi Vickers machte ein Bild von Donna, die gut aussieht auf dem Weg zu einem weiteren guten Wurf. Sie hatte Würfe von 4 als sie 13 und 15 war und einen mit 3 Jungen als sie 17 war. Ist sie fett genug, um einen Wurf von 4 für den nächsten Januar auf den Weg zu bringen, wenn sie 19 wird. Wenn sie es schafft, dann wird Donna die 31-jährige Shadow mit ihren 26 Jungen überholen mit nur 19 Jahren.



Jewel und Junges

Diese zusätzlich gefütterten Bären neigen dazu, länger zu leben als andere Bären, produzieren weiter Junge zu einer Zeit, in der Minnesota versucht, seine Bärenpopulation zu erhöhen. Trächtige Weibchen gehen zuerst in Winterschlaf und können dadurch geschützt werden, die Jagdzeit später zu beginnen. Trächtige Weibchen neigen dazu im September in Winterschlaf zu gehen. Das früheste Darum, das wir gefunden haben war der 22. August für die trächtige Shadow 2006. Die JAgdsaison beginnt jetzt am 01. September. Es würde helfen die Population zu erhöhen und es für Touristen sicherer zu machen, wenn die Saison zumindest nach dem Labor Tag Wochenende beginnt. Die meisten Menschen, die an diesem verlängerten Wochenende im Wald wandern gehen, wissen nicht, dass getarnte Jäger mit Hochleistungsgewehren in den Bäumen sitzen in Erwartung Bären zu schießen. Blätter sind noch an den Bäumen. Die Leute tragen kein leuchtendes Orange und wenn sie es machten, wären sie durch die Blätter nicht zu sehen. Blätter halten keine Kugeln ab. Es gibt keinen biologischen Grund dafür, dass die Bärenjagdsaison so früh beginnt. Jäger sind, einer Ankündigung des DNR Wildtier Chefs vom 23. April 2012 die „primären Kunden“ des DNR. Die Saison nach dem Ferienwochenende, wenn die Kinder wieder in der Schule sind, würde es für Touristen sicherer machen, nähme Sorge von Touristen, die im Wald während dieser wunderschönen Jahreszeit wandern möchten, und würde der Bärenpopulation helfen, wieder auf die Beine zu kommen, wie der DNR es versucht.


Jewels Junges ruft

Zwei von Jewels Jungen waren auf dem Boden und ihr drittes war auf einem Baum. Ich hatte die falsche Kamera dabei – zu langes Objektiv. Ich habe ein Bild aufgenommen, dass sie mit einem Jungen zeigt. Dann kam sie näher und alles was ich erwischte, war Zeit ihres Gesichtes auf dem Bild. Doch dieses Bild zeigt deutlich die Beule an ihrer Schnauze, an der man sie leicht identifizieren kann. Jewel war dann mit zwei Jungen weg im Wald. Das Jungtier im Baum schrie, sie wolle auf es warten (Maul weit geöffnet) und kam schnell herunter um zu folgen. Das Junge ging an den letzten Platz an dem sie ihre Familie gesehen hatte und folgte von dort ihrer Duftspur.


Jewel

Auf zum nächsten Abenteuer. Ein wunderbarer Tag.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#24 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 28.08.2018 07:55

Kimani, Junge, Jack, Pontoon Fahrt - UPDATE 27. August 2018


Kimani

Der Hit des Tages war ein Besuch der Nicht-Clan Mutter Kimani und ihren 3 Jungen. Zuerst war es ein Durcheinander sie nach dem Bildkatalog, den Lorie Kennedy und Mike Johnson zusammengestellt haben, zu identifizieren. All die Schwarzkurz Teilnehmer beobachteten um die Geschlechter der Jungen herausfinden zu können (2 Männchen und ein Weibchen). Kimani war auf der Hut vor anderen Bären. Die Familie schien die neue erhöhte Futterplattform zu genießen.

Jack läuft besser. Anstatt sein linkes Hinterbein unter sich zu tragen, benutzt er es, läuft aber steif darauf, als hätte er immer noch Schmerzen. Nun, er ist weit über 20 und zeigt Alterserscheinungen. Er ist immer noch der ruhige, sehr vertrauenswürdige Bär, den wir seit 2003 kennen.

*
Kimani und ihre Jungen

Auf der Pantoonfahrt sahen wir, dass die Stockenden noch in ihrem Sommergefieder waren, mit dem Männchen und Weibchen fast gleich aussehen, außer den gelben Schnäbeln der Männchen und dem dunklen Sattel auf dem der Weibchen (Foto jeweils von einem). Sie werden bald in ihr Hochzeitsgefieder wechseln – Weibchen mit einem anderen braunen Gefieder, Männchen mit grünem Kopf etc.

**
1 = Gänsesäger
2 = Stockenten Weibchen
3 = Stockenten Erpel

Ein Gänsesäger, auch im Sommergefieder beobachtete, als wir langsam vorbei fuhren.

Ein weiterer wundervoller Tag.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#25 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 29.08.2018 07:56

Spiel, Kimani, in den Hintergrund gedrängt - UPDATE 28. August 2018


Kimanis cub von M. Roskoski

An diesem Tag beim Beobachten wie Bären sich treffen, spielen und ‚unterhalten‘, haben Kimani und ihre Jungen wieder den Preis für das Hervorrufen der größten Aufregung unter den Teilnehmern in diesem letzten Schwarzbär Feldkurs 2018 gebracht. Teilnehmer Matt Roskoski hat über 1,200 Bilder nur an diesem einen Abend gemacht. Zwei seiner Bilder werden gezeigt.

Wir haben einige Dia/Videogespräche heute geführt, aber Big Harry drängte meine Präsentation über Lautäußerung und Körpersprache in den Hintergrund. Er befand sich auf der anderen Seite des Fensters, nur 6 Fuß vom Sprecher, von der Übertragung der Lautäußerungen entfernt. Seine erste Reaktion war zu seiner eigenen werbenden Lautäußerung, die ich vor vielleicht einem Jahrzehnt aufgenommen hatte, als er sich seiner Partnerin June näherte. Glückliche Erinnerungen? Als ich die Geräusche abspielte und erklärte, was sie bedeuteten waren alle Augen auf Big Harrys Reaktion gerichtet. Es war vielleicht die unterhaltsamste Präsentation, die ich je gemacht habe.


Kimani von M. Roskoski

Gute Nachrichten sind, dass Colleen sich endlich hat sehen lassen, mit 3 Jungen, einem von ihnen braun. Auch zeichnete eine Pfadkamera Besuche an einer Höhle von Junes Tochter Ember (5) mit einem einzelnen Jungen auf. Die Kamera zeigte wie sie in diese Höhle gingen, die in der Vergangenheit von Müttern mit Jungen genutzt wurde, so haben sich Emder und ihr Junges diese vielleicht über den Winter ausgesucht. Bären erkunden den ganzen Sommer über Höhlen und suchen dann die Höhle ihrer Wahl aus. Ember ist von besonderem Interesse, weil sie nur ein Junges hat. Wir dokumentieren insbesondere das Überleben einzelner Jungen in Hinsicht auf die Geschichte von Lily und Hope. Es gibt Pläne, das Buch im Oktober zu beginnen.

Eine weitere großartige Gruppe. Ein weiterer großartiger Tag.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#26 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 31.08.2018 07:37

Bären Zentrum 2019 Kalender - UPDATE 30. August 2018

Unser Grafiker hat wieder einen weiteren großartigen Kalender für 2019 entworfen, Bilder von unserem Jim Stroner eingefügt. Als Scott und ich die ersten Entwürfe im letzten Monat sahen waren wir begeistert. Gut gemacht. Ich werde stolz sein einen zuhause und einen in meinem Büro zu haben.

*



Man kann den Kalender HIER finden. Es ist ein 12 Monate Kalender mit unseren NABC Bären. Ted, Lucky, Holly und Tasha werden jeden Monat gezeigt. Erstaunliche Fotos. In 12 x 12 Inch und neu ist dieses Jahr ein Platz um eigene Bemerkungen unten auf der Seite einzufügen. Wir haben eine limitierte Auflage, so wenn man einen möchte, dann sollte man sich beeilen.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#27 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 02.09.2018 08:41

Jagd Beginnt - UPDATE 01. September 2018


Kommen Sie zu uns zum NABC Chat

Der einzige Bär von dem uns bekannt ist, dass er genommen wurde, ist ein Jährling, den ein Bewohner sah, wie er mit einer Decke bedeckt, weggetragen wurde.Von allem das wir wissen, ist es kein Bär, den wir gut kennen und wahrscheinlich kein Clan Bär. Erschöpft. Ich fahre früh nachhause.

Für diejenigen die chatten und diejenigen, die das gerne machen würden, der Chat Raum auf der Webseite des Nord Amerikanischen Bären Zentrums wird die Bären während dieser Jagdsaison mit einem „Herz“ Chat um 13h und um 19h CST unterstützen. Man findet das Chat Fenster auf allen zur Verfügung stehenden Kameras indem man zu Bear.org geht und auf den Navigationsknopf von „Live Cameras“ drückt. Um es einfacher zu machen, hier ist der Link zur PTZ Teich Kamera.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#28 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 04.09.2018 07:27

Kimani und Junge – 03. September 2018


Kimani's Junges von D. Isaacs


Nachdem wir zwei Schüsse über der Straße gehört haben, trugen um 18:47h drei Jäger einen Bären aus den Wäldern – Wahrscheinlich ein weiterer Jährling. Wir wissen, dass es Kimani und ihren 3 blauäugigen Jungen gut geht. Ihr Foto ist von Deb Isaacs.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#29 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 04.09.2018 09:25

Wer die Geschichte der Schwarzbären von Beginn meiner Übersetzungen seit 01/2011 lesen möchte, kann dies jetzt auf der WoA Homepage unter
[color=#0000ff]Schwarzbären-Geschichten - Lily + Hope und weitere

Danke ganz herzlich an Uli, der das alles abgespeichert und zur Verfügung gestellt hat und an Klaus für's auf die HP bringen!!!

#30 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 05.09.2018 07:28

Ruhiger Tag - UPDATE 04. September 2018


Kimani und ihre zwei Jungen

An diesem windstillen Tag ist der naheste Jäger von dem ich weiß 0.8 Meilen entfernt. An den Kirrungen nahe der Grundstücksgrenze war heute kein Jäger. Vor einer Stunde, nach Regen, nachdem eineinviertel Stunden Jagdzeit übrig war, erschienen Kimani und ihre Jungen und waren nervös. Ein Geräusch ließ0 sie eine Weymouthskiefer hochspringen. Sie sind immer noch dort oben, jetzt ruhen sie sich aus, und es sind nur noch 15 Minuten Jagdzeit. Wir sind auch nervös.

Zu einer traurigen Nachricht, Bill Sloan, der, mit seiner Frau Bitsy sich große Mühe machte, Tasche von hier nach Kentucky zu bringen, ist gegangen. So viele Lily Fans sind so lieb.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz