Seite 3 von 20
#31 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 07.09.2018 07:23

Lokales Bärenbad 2016 - UPDATE 06. September 2018



Während wir uns Sorgen über den nächsten Schuss machen, erhellen wir den Tag mit alten Bildern von einem örtlichen Bärenbad. Es ist Fern, die Clover, Clyde und Cletus am 03.August 2016 still und mit ihnen spielt. Es sieht so aus, als hätte Fern dieses Jahr, als erwartet wurde, dass sie welche hätte, die Jungengeburt übersprungen.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#32 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 08.09.2018 07:57

Ein weiterer Tag des Wartens und Lauschens - UPDATE 07. September 2018


Spanky – 23. August 2018

Zwei schnelle Schüsse heute Morgen nahmen, wie wir annehmen, einen weiteren Jährling. Diese Gruppe wird jetzt verschwinden. Das Ergebnis eines Schusses von heute Abend vor einigen Minuten bleibt unbekannt. Das Wochenende steht vor der Tür. Dann noch eine Woche und dann sollte hier der Hauptdruck vorbei sein.

Lily Fans und ein Tierarzt haben viele nachdenkliche Ideen geschickt, um mehr über Spanky zu erfahren. Die meisten benötigen eine Narkose um das zu untersuchen. Er scheint, auf seine Weise, ok zu sein. Die anderen Bären scheinen ihn zu akzeptieren, da Spanky viele Bären zum Spielen auffordert.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#33 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 09.09.2018 10:43

Jagd geht weiter - UPDATE 08. September 2018


Shadow - 2017


Den Schuß, den wir letzte Nacht gehört haben, hatte nicht zur Folge, dass ein Bär herausgezogen wurde. Wir wissen von keinem Bären, der hier in der Umgebung heute getötet wurde. Doch gestern zeigten sich zwei Junge an einer Futterstation ohne ihre Mutter und sind auch heute noch ohne Mutter. Wir denken, dass sie die Jungen von Lilys 3-jähriger Tochter Frannie sind.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#34 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 11.09.2018 07:31

Ruhiger Tag im Wald, Bären Gewichte am NABC - UPDATE 10. September 2018


Ted

Heute hörten wir keine Schüsse, obwohl Autos von Jäger in dr Nähe parkten.

Am Bären Zentrum nahmen wir die Gewichte von drei der Bären: Ted (62, Lucky (495), Holly (297) – alle haben seit vor 9-10 Tagen 4-8 Pfund zugenommen. Tasha war zu der Zeit ein Pfund schwerer als Holly und ist das wahrscheinlich noch. Lucky ist ungefähr 44 Pfund schwerer, als er das um die Zeit im vorigen Jahr war – wahrscheinlich wächst er im Alter von 11 Jahren noch. In der freien Natur hören Männchen ungefähr mit 12 Jahren auf zu wachsen.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#35 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 13.09.2018 07:28

Die Kirrungen sind weg - UPDATE 12. September 2018


Lily 06.08.2014

Wir sind heute erleichterz keine Schüsse gehört zu haben und zu sehen, dass der letzte von drei Kirrunggestelle weggezogen wurde. Als wir wieder eine entfernte Pfadkamera aufstellten und laufen ließen, wurden wir sofort von einem Anblick von Lily erfreut. Später von Bären, von denen wir annehmen, dass sie es geschafft haben. Ein guter Tag.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#36 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 15.09.2018 08:05

Shadow’s Clan 2018 - UPDATE 14. September 2018


Shadow 24.07.2018

Wenn ich richtig zähle, Shadow als erste der Generation aufnehmend, sind wir jetzt in ihrer siebten Generation, soweit wir in der Lage waren sie aufzuzeichnen. Shadow, Blackheart, Donna, Shannon, Star, Vonnie und jetzt Sallyann. Oder Shadow, Blackheart, Donna, Shannon, Summer, Sadie und jetzt Stella. Andere Linien, die sich fortsetzen, hatten längere Lücken zwischen den Generationen und damit weniger Generationen bis jetzt. Die erste Linie oben hatte 3-6 Jahre zwischen den aufgezeichneten Generationen. Die zweite Linie 3-5 Jahre.

Wir stellten fest, dass wir den Tod von Juliet 2014 nicht auf dem Blatt des Shadow Clans festgehalten hatten. (hier auf BearStudy gefunden) und (hier auf Bear.org – klicken Sie auf „Resources“ im linken Menü, dann bitte herunterscrollen). Das letzte Mal als wir sie gehen hatten war am 19. Juli in diesem Jahr, wenn ich mich richtig erinnere. Später hörten wir, dass der Grundbesitzer sie erschossen hatte, nachdem wir 2014 ihr Senderhalsband abgenommen hatten, in der Hoffnung sie und andere davor zu bewahren, dass sie von Jägern erschossen werden. Sie lebte in diesem Gebiet, das im Gegensatz zum Eagles Nest stand in dem Grundbesitzer in Juliets Gebiet Bären erschossen.

Wir sind ermutigt durch die Langlebigkeit der Bären, die wir in diesem Jahr gesehen haben, wie Shadow (31), RC (19), Donna (1, Bravehart (16), Colleen (15), Shannon (13), Ursula (13), Bow (12), Lily (11), Jewel (9), Samantha (9), Summer (9), Star (9), Willow (7), Wendy (7), Daisy (7), Fern (6), Vanna (6), Ellie (5) Ember (5) und weiter nach unten.

Wir sind auch beeindruckt von der Langlebigkeit der Zuchtmännchen, von denen mehrere in ihren 20-igern sind (z.B., V-Dot, Jack, und wahrscheinlich Big Harry).

Der Durchschnitt der 36 Clanbären, die erschossen wurden lag bei 4.56, einschließlich 3 >Jungen, die illegal von Jägern erschossen wurden. Landesweite Daten zeigen, dass das Durchschnittsalter der von Jägern getöteten Bären bei 2.75 für Männchen und 3.75 für Weibchen gilt.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#37 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 17.09.2018 07:36

lShadow’s Clan Fragen - UPDATE 16. September 2018


Ted

Neugierige Köpfe möchten wissen.

War es wirklich Sophie die vergangenen Mai erschossen wurde und damit 3 Junge verwaist wurden?
Ja, zuerst fragten wir uns, ob es Samantha war, doch dann tauchte die auf und es wurde uns klar, dass es Sophie war, die seitdem nicht mehr aufgetaucht ist.

Wohin wurden Sophies Junge gebracht?
Zum Wild und Free Rehabilitation Center in Garrison, Minnesota.

Gab es Sichtungen von Aster seit 2014?
Nein. Die letzte Sichtung von ihr war, als Lily sie in dem Jahr davongejagt hat und Aster hinunter nach Babbitt ging. Ohne Senderhalsband konnten wir sie nicht weiter im Auge behalten.

Gab es noch Sichtungen von Quill seit April?
Nicht sicher. Quill ist schwierig zu identifizieren, da er normale Markierungen hat und schwer aus der Nähe zu sehen ist, da er scheu ist. Quill und seine leid nach oben gerichtete Nase bleibt eine Frage. Wir halten unsere Augen offen für ihm.

Ist Lilys 3-jährige Tochter Frannie jemals wieder aufgetaucht, nachdem sie während der Jagdsaison verschwunden war und ihre Jungen (die Weibchen Jade und Ruby) alleine aufgetaucht warten?
Nein.

Am Bären Zentrum hat Ted ein vertrauensvolles Streifenhörnchen auf ihm und scheint nicht viel dagegen zu unternehmen. Cool.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#38 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 20.09.2018 09:23

Ukelily, Bären, und Wildtiere - UPDATE 19. September 2018


Lynn, Kim, und Al Garber

Donna und ich haben uns gefreut dem ehemaligen DNR Kommissar Al Garber und die ehemalige stellvertretende Kommissarin Kim Garber vor einigen Tagen mit der Ukelily zu treffen. Diese Freunde wollten, dass ich allen „Danke“ sage, die hier für sie gestimmt haben. Es ist immer so schön diese beiden zu sehen und sich an all das zu erinnern, was sie für die Bären, das Bären Zentrum und mich getan haben. Wir verbrachten eine gute Zeit. Ich sah ein Stück von Ihnen im Bio, die Deb Isaacs schreibt, mit Zitaten aus Als Memoirenbuch:“Jedoch gab es da eine Hürde. Als Rogers um eine DNR Forschungsgenehmigung bat, um Senderhalsbänder zu benutzen, forderten der Bärenbiologe des DNR und der Vorgesetzte Allen Garber auf, eine Forschungserlaubnis für Rogers abzulehnen, mit der Begründung, dass seine Forschung „unorthodox und gefährlich“ sei und das „Lynn sich erwachsenen Bären nähern würde und mit ihnen auf gefährliche Art umgehen würde". Garber schrieb in seinen Memoiren, dass die Anfragen seiner Angestellten „sein Interesse weckten“. Er besuchte Rogers, beobachtete seine Arbeit und erteilte ihm eine Genehmigung, die all die Forschung und Ausbildung, die in Rogers Karriere folgten, einschließlich des Amerikanischen Bären Zentrums, möglich machten. In einer Email schrieb der Kommissar, „Ihre Forschung, insbesondere für die Fütterung von Bären und damit die rückgehende Häufigkeit der Belästigung durch Bären ist wichtig. Ich möchte gerne wissen, wie diese Forschung abläuft.“ Ich werde immer dankbar sein, für seine leise Stärke und die Möglichkeit die er mir gegeben hat. Ich bin auch den Lily Fans dankbar, die ihm ihren Dank ausgesprochen haben.

Hier im Wald, als ich am 15. September zur Arbeit fuhr, saß ein Vogel mitten auf der Schotterstraße, als ob er verletzt wäre. Ich hielt an und merkte, dass er nur unwillig war zu fliegen. Es stellte sich heraus, dass es ein junger Breitschwingenbussard war, der Regenwürmer auf der Straße fraß. Ich wusste nicht, dass sie Regenwürmer fressen, doch sind die als Nahrung auf der Liste. Ich war zu langsam, um ein Bild von dem Bussard zu machen, hab nur eines vom Regenwurm.

*


1 = Rehkitz
2 = Stockenten Erpel
3 = Regenwurm

Am gleichen Tag zeigte ein 3 ½ Monate altes Weißwedelhirschkitz, das entlang der Straße auf Nahrungssuche unterwegs war, sein neues Fell ohne Flecken.

Heute war ein Stockenten Männchen auf dem Hof zur Hälfte durch die Mauser vom Sommerbraun zum grünen Kopf und hübschen Körperfedern durch die wir ihn als Stockenten Männchen erkennen.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#39 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 27.09.2018 08:07

Überlebende - UPDATE 26. September 2018


Rotahorn von 2014


Zurück zum Alltag mit Email und Internet. Es stellte sich heraus, dass der Router heiß geworden war nach dem Sturm vor einer Woche. Ich habe verpasst diese Updates zu schreiben.

Ich habe von Leuten aus der Gemeinde von Bären die die Jagd überlebt haben gehört. Viele Bären sind in den Winterschlaf gegangen oder wie auch immer und wir werden nichts von ihnen vor dem Frühjahr wissen. Außer das Lily, Ellie, Shadow, Bow, Donna, Roman, Jenny, V-Dot, Jack, Ty, Harry, Guy, Burt, Crackle, Ricky, Freddie, RC, Braveheart, Shannon, Ursula, Jewel, Samantha, Summer, Star, Fern, Vanna, Daisy, Vonnie, Sadie und Ember sehr wahrscheinlich unter den Überlebenden sind. Zwei Würde von Jungen wurden verwais: der der 3-jährigen Frannie (Tochter von Lily) und die der 3-jährigen Nancy (Tochter von Bow).

Andere von denen ich denke, dass sie es geschafft haben sind Pete, Jordan, Lucy und Ethel.

Trächtige Weibchen sind die ersten, die in Winterschlaf gehen und jugendliche Männchen verschwinden irgendwann aus ihrem Heimatgebiet. So wenn sie verschwunden sind, gibt es andere Erklärungen.

Mit der niedrigen Population, die wir haben, wünscht ich der #DNR würde die Saison bis nach dem geschäftigen Labor Day Wochenende verschieben und damit den früh in Winterschlaf gehenden trächtigen Weibchen eine bessere Chance zum Überleben zu geben und es für Spaziergänger sicherer zu machen, die keine Ahnung haben, dass Bärenjäger unterwegs sind.

Ahornblätter beginnen ihre Farben der Landschaft hinzuzufügen.

Weiteres wird folgen.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#40 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 29.09.2018 08:15

Ted, Lucky, und ein schreiendes Kind - UPDATE 28. September 2018


Ted

Wir haben wiederholt gesehen, wie Bärenmütter behutsam auf schreiende Kinder und andere Geräusche, die wie Junge klingen, reagieren. Sie bewegen sich auf den Ton zu, grunzen, wie sie es mit einem Jungen machen würden. Ein weiteres Beispiel ist Blackheart, die eines Abends aufrecht stand, mit ihren Pfoten auf einem Schaufenster, als einem schreiendem Baby von einem Staatssenator die Windeln hier am WRI gewechselt wurden. Als das Baby aufhörte zu schreien, hat Blackheart ihre eigenen Jungen weg in die Dunkelheit geführt.

Doch dann sahen wir Ted, wie er sein freundliches hellklingendes Grunzen zum kleinen Lucky machte und mit ihm befreundet sein wollte. Lucky zögerte einem Bären, der vielleicht 20-mal so groß wie er selbst war, zu vertrauen. Schließlich vertraute er ihm. Er und Ted berührten ihre Zungen im frühen Herbst und begannen mit ihren Jahren des sorglosen Spielens.

Kürzlich schrie ein 2-jähriges Kind während der hinter-den-Kulissen Tour und Sharon sah wie Ted sich aufset7zte und aus seinem Chalet kam und „aus seiner Höhle schöss und zu dem Zaun rannte“. Er machte verzweifelt seine freundlichen Geräusche und versuchte aus seinem geschlossenen Gatter zu kommen um den Eltern, die ihr weinendes Kind zurück zum Bären Zentrum brachten, zu folgen. >Lucky und Holly waren draußen im großen Gehege. Beide kamen zum Zaun um nachzuschauen. Lucky beobachtete die Tür vom Bären Zentrum in dem er das Kind schreien hörte.

Ich wünschte ich könnte ihre Gedanken lesen. Diese Reaktion ist so unterschiedlich zu dem was man hört von Männchen, die Junge töten möchten um ihre Mütter in Östrus zu bringen, etwas, was schwer zu erreichen ist, da sie dafür den ganzen Wurf töten müssten. Nur ein Teil des Puzzles.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#41 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 30.09.2018 09:10

Bären und Vögel - UPDATE 29. September 2018


Kronwaldsänger

Während wir uns dem Ende des Septembers nähern, haben wir die Gewissheit, dass viele der trächtigen Weibchen sicher in Höhlen sind. Wir brauchten diese Gewissheit heute, als wir einen Gewehrschuss hörten und von Nachbarn erfuhren, dass ein Bär erschossen wurde, der größer war als die, die sie vorher erschossen hatten. Mir wurde gesagt, dass der Jäger den Bär bedeckt herausgebracht hat, damit niemand sehen konnte, welcher Bär es ist, so beobachten die Anwohner um zu sehen, welcher Bär vermisst wird. Jedoch kann es zu dieser Jahreszeit auch bedeuten, wenn ein Bär sich nicht zeigt, dass er beschlossen hat in Winterschlaf zu gehen. So bleibt uns nichts anderes übrig, als zu warten welcher Bär im nächsten Jahr nicht mehr auftaucht.


Winterammer

Vor dem Fenster waren gestern Schneeflocken in der Lust, die auf einen Tag mit Hagel folgten. Passend dazu sah ich heute meinen ersten Schneevogel, ein anderer Name für die Winterammer, die sich zeigt, wenn im Herbst Schnee fällt und im Frühjahr der Schnee schmilzt. Kronwaldsänger sind überall während sie durchziehen. Hier fand der Vogel, der auch Früchte auf seinem Speiseplan hat zu den üblichen Insekten, bei Temperaturen in den 30F keine Insekten gefunden. Bevorzugtes Futter waren verstreute Datteln, die die Bären irgendwie übersehen haben. Diese farbenfrohen Waldsänger des Sommers sind Teil einer Gruppe, die einige Vogelbücher „verwirrende Herbst Waldsänger“ genannt werden, da sie in ihrem eher farblosen Herbstgefieder sie aussehen wie mehrere andere Arten und man schon genau hinschauen muss.


Kronwaldsänger

Der beunruhigende Gewehrschuss von heute könnte sehr wohl der letzte in diesem Jahr gewesen sein.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#42 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 02.10.2018 14:03

Bären Neuigkeiten von Sharon - UPDATE 01. Oktober 2018


Ted bowl

Von Sharon Herrell:

Die Feier des Herbstes hat mit Blättern an den Bäumen in rot, orange und gelb in einer großen Farbenpracht begonnen. Während wir in die kühlere Jahreszeit gehen, helfen wir unseren Bären beim Übergang, indem wir ihnen Stroh geben, damit sie ihr Überwinterungsgebiet vorbereiten können.

Lucky und Holly haben ihre Differenzen beigelegt und teilen sich den großen Bunker. Ich persönlich glaube nicht, dass Lucky von der Idee des Teilens begeistert ist, aber Holly ist eingezogen und, wie wir sagen, das wars!


Tasha

Heute Morgen hat Joshua die Initiative ergriffen um das, was er als „Holzscharniere“ bezeichnete, wieder aufzubauen. Ted bewegte die Stämme mit wenig Energie. Lucky riskierte einen Blick und ging weg zu einem kleineren Bauwerk in ein paar Yard Entfernung. Energie zu sparen ist jetzt ein Muss, da sich unsere Bären auf den Winterschlaf vorbereiten.


Holly

Ich bekam viele Fragen nach Teds Gesundheit und wie toll er in diesem Jahr aussieht. Ted ist bemerkenswert! Er begann die Saison mit einem geringeren Gewicht, als wir es jemals erlebt haben. Wir haben sorgfältig mit ihm daran gearbeitet, während des Sommers wieder an Gewicht zuzulegen. Am 30. April hat er 515 Pfund gewogen. Jetzt wiegt er weit über 600 Pfund. Es gab keine Medikamentenumstellung. 2017 begann Ted im April Medikamente zu bekommen. 2018 erst im Juni. Ted bekommt Tramadol, sowohl am Morgen als auch am Nachmittag. Er bekommt das entzündungshemmende Meloxicam am Nachmittag. Er bekommt auch Glucosamin und Fischöl.


Lucky

Ted hat es sich zunutze gemacht, Gräser auf dem Hügel zu fressen, Tasha hinter dem Hügel zu besuchen, sich an Bäumen zu reiben, tägliche Spaziergänge zu machen, zu schwimmen und an Tagesruhestätten auszuruhen. Er läuft auch mit Schwung. Er war Nase an Nase mit Holly und Tasha und alles lief gut.

Es gab auch eine Frage, ob Teds Fell lockig sei. Dr. Rogers sagt, dass er glaubt, dass es in einigen Schwarzbärfamilien so ist. Er sieht es am WRI und kommentierte, dass ihre Wirbel und lockiges Fell Bären identifizieren können.

In meinen vielen Jahren mit Ted war ich mir immer seiner sanften Natur bewusst, seiner Stimme wenn er Kinder hört und sein darauf bestehen, dass man seine Schüssel NICHT nimmt, bevor er eindeutig fertig ist. Ich erzähle unseren Besuchern oft, dass Ted mehr Fans als Brad Pitt hat, ich glaube das wirklich! Ted liebt seine Mama, Besuche von Dr. Rogers, Menschen, Kinder und seine Bärenpfleger. Im Gegenzug lieben wir alle Ted.

**
Ted, der große liebenswerte Bär

Danke, dass Sie unsere Bären beobachten und ihnen folgen.
Sharon Herrell, Senior Bärenpflegerin
Nord Amerikanische Bären Zentrum


Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

#43 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 03.10.2018 07:45

Bären in der Nacht, Wintervögel kommen an - UPDATE 02. Oktober 2018


Bären Kumpel

Die Wildbären sind fast vollständig nachtaktiv geworden, während sie sich darauf vorbereiten das Jahr zu beenden. Das Gesicht in der Nacht gehört einem Bären, den wir nicht gut genug sehen konnten um ihn zu identifizieren.

Das Hoflicht zeigte zwei jugendliche Bärenfreunde auf der Waage die ihr gemeinsames Gewicht aufzeichnete. Die Nähe, die sich zwischen Spielkameraden entwickelt ist nett anzuschauen. Sie fressen Nase an Nase ohne zu streiten.

Meisen sind zahlreich zurück, fressen Samen und pflücken Insekten von den Ästen.

**
1 = Gesicht in der Nacht
2 = Meise pflückt einen Käfer
3 = Meise

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#44 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 06.10.2018 08:15

Wechsel der Jahreszeit - UPDATE 05. Oktober 2018


Reh und Kitz teilen

Nach dem gestrigen perfekten Tag mit Rot, Gelb und Grün erwachte ich heute mit zwei Inches Schnee und neuen Zugvögeln. Vor dem Fenster ersetzen Roststärlinge, die sich dadurch auszeichnen, dass sowohl die Männchen als auch die Weibchen gelbe Augen haben, die Kronwaldsänger die in den letzten Wochen überall waren. Weißscheitelammern treten auch auf.

Ein Reh und Kitz zeigten eine nette Geeste des Teilens und erinnerte mich an meine früheren Tage, als ich mit den Rehen wanderte um ihre Lebensraumnutzung zu erfahren.

*
1 = Übersicht
2 = roter Ahorn

Der Schnee war am Ende des Tages in den 30-igern weitestgehend verschwunden.

Die Dunkelheit brachte Bären. Vor dem Fenster fressen sich in diesem Moment im Regen Kimani und ihre drei Jungen rund am Futter von den Lily Fans. Danke. Eines der Jungen leckte Wasser aus dem Fell seines Geschwisterchens.

**
1 = Weißscheitelammer
2 = Kimanis Junges
3 = Teich des Bären Zentrums

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
(Alle Bilder sind Klick-Bilder)

#45 RE: Schwarzbären (Ursus americanus) Lily & Hope von Brit 07.10.2018 08:28

Bären und Vögel - UPDATE 06. Oktober 2018


Roststärling

Bären und Vögel sind meine beiden Lieblingsthemen. Vögel, die zu dem Maulbeerbaum vor meinem Schlafzimmerfester kamen in meiner Jugend, weckten mein lebenslanges Interesse an ihnen, sogar über sie zu schreiben. Siehe HIER und klicken Sie auf jeden hervorgehobenen Titel um die gesamte Arbeit zu sehen. Das Bild des Roststärlings sollte im Update von gestern Abend sein.

Für Bären kennen Sie die Geschichte. Sie waren ein großer Teil meines Lebens in diesen letzten 50+ Jahren und dieses vergangene Jahr war ein großartiges Jahr, Bären mit bekannter Geschichte zu sehen, während wir verschiedene Individuen über Jahrzehnte beobachtet haben. Dieses sind Bären, von denen wir nichts mehr hören. Sie kommen und gehen und sie sind auf der Hut. Jetzt werden die Sichtungen von Bären seltener. Ich freue mich auf das nächste Jahr und die Freude darauf, jeden bekannten Bären wiederkommen zu sehen und erleichtert zu sein. Einige werden kleine Junge haben. Einige werden Jährlinge haben, die es durch den Winter geschafft haben. Die Geschichte der Fortpflanzung und des Überlebens im Clan wird weitergehen. Lily, Ursula, Donna und Braveheart sind unter denen, die Junge haben sollten. Ich habe irgendwie aufgegeben, dass Shadow (jetzt 31) mehr Junge haben wird. Sie hält bereits den Rekord des ältesten Schwarzbären, der Junge bekommen hat. Was diesen Paragraphen hervorgebracht hat, ist, dass wir uns dem Ende des Jahres und Bären Sichtungen nähern. Aber man kann niemals sicher sein Zwei Junge (Stratton und Quill), die verwaist oder von ihren Müttern getrennt wurden kommen weiter zu der ein oder der anderen Fütterungsstation in der Gemeinde, in vergangenen Jahren bis Mitte November.

Danke für all Ihre Unterstützung.

-Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz